Die Mobile lädt ein PDF Drucken E-Mail
News - Offene Jugendarbeit
Dienstag, den 19. Mai 2015 um 13:27 Uhr

Unsere MJA hat in den letzten beiden Jahren nach und nach aus dem Stadtzentrum herausgewagt und ist jetzt auch auf dem Sonnenberg und in Gablenz unterwegs. Jetzt lädt sie auch noch ein:

Willkommen zum „Tag der offenen Tür“

Wir denken es ist an der Zeit, allen Interessierten einen Einblick in die Arbeit, sowie einen Ausblick auf weitere Vorhaben des Projektes Mobile Jugendarbeit Mitte / AJZ e.V. Chemnitz zu ermöglichen. Den passenden Anlass dafür bietet unser „Tag der Offenen Tür“ am 27. Mai in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr. Wir laden Sie an diesem Tag in die Räumlichkeiten Dresdner Straße 38 ein, um die geleistete Arbeit vorzustellen und neue Projektideen zu präsentieren.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Das Team der Mobilen Jugendarbeit Mitte AJZ e.V.

 
11. AFFI-Cup am 20. Juni! PDF Drucken E-Mail
News - Allgemein
Donnerstag, den 14. Mai 2015 um 09:51 Uhr

Die herzliche Einladung zum 11. AFFI-Cup am 20. Juni, 10-18:00 Uhr

Wir warten noch auf die letzte Platzbestätigung. Infos zum Ort bei Anmeldung bzw. in Kürze. Kleinfeld-Fussball-Turnier (6 Feldspieler_innen, 1 Tortwart_in). Only mixed Teams. Das bedeutet konkret, dass je Team mindestens 2 Frauen dabei sein müssen, wobei nie nur Männer kicken dürfen. Startgebühr 20 EUR/Team. Dafür gibt es einen Kasten Wasser umsonst.

Anmeldung ab sofort bis 10. Juni an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Kein Mensch ist illegal!

Das Rahmenprogramm steht:

Mo 8. Juni 2015, 21:00, AJZ/M54: Asi Ruh (Doku, Türkei 2008, Regie: Ersin Kana, 90 min)

Fr, 12. Juni 2015, 19:00, AJZ/M54: Das Spiel zwischen Lust und Moneten – Selbstorganisation und Kommerzialisierung im Fußball (Vortrag und Diskussion mit Adam Bednarsky)

Mo, 15. Juni 2015, 21:00, AJZ/M54: Istanbul United (Doku, Türkei 2013, Buch & Regie: Farid Eslam & Olli Waldhauer, 87 min)

Do, 18. Juni 2015, 18:00, Odradek/Kompott: Ultras – Probleme und Potenziale einer vielseitigen Fankultur (Vortrag und Diskussion mit Jonas Gabler)

Sa, 20. Juni 2015, 21:00, AJZ/St.Etienne: Aftershow mit The Offenders + The Not Amused + VoidBoyz

https://www.facebook.com/events/101254190206188/

Die Veranstaltungen werden durch den Lokalen Aktionsplan der Stadt Chemnitz gefördert. Die Aftershow findet mit Unterstützung des Stura der TU Chemnitz statt. Danke!


 
Aktuelle Stellungnahme PDF Drucken E-Mail
News - Politik
Dienstag, den 05. Mai 2015 um 20:10 Uhr

Zur morgigen Stadtratssitzung wird PRO Chemnitz einen Beschlussantrag einbringen, dass die Stadt dem AJZ ab 2016 keine städtischen Fördermittel mehr zur Verfügung stellen soll. Behauptet wird eine Scharnierfunktion zu einer sogenannten „linksextremen Szene“ und zur Begründung werden mehrere Textauszüge von Punkbands, die in letzter Zeit im AJZ gespielt haben, angeführt (http://session-bi.stadt-chemnitz.de/). Soweit nicht überraschend, handelt es sich bei PRO Chemnitz doch um eine rechtspopulistische Gruppierung, die offene Ablehnung beruht auf Gegenseitigkeit.

Fast gleichzeitig erreichte uns mit dem sächsischen Verfassungsschutzbericht 2014 eine Einschätzung des Landesamtes , wonach das AJZ und das Kompott „zentrale Anlaufstellen für Linksextremisten in Chemnitz“ seien. Das veranlasst uns zu einer öffentlichen Stellungnahme, die in gekürzter Form auch allen Stadtratsfraktionen zuging.

"Dank all den geheimen Männern
Jenen guten Seelenkennern
Die im steten Dunkel bleiben
Pünktlich die Berichte schreiben
Jenen unbekannten Rittern
Die die Wetterwechsel wittern
Die aus allen unsern Werken
Jeden Nebensatz sich merken
Allen Freunde hier im Saal
Güldet unser Dankchoral"

(Wenzel/Mensching, https://www.youtube.com/watch?v=WXMZwl0hGaU

Hier geht es zur Stellungnahme.

 
Vortrag: Homer Simpsons Mutter ... PDF Drucken E-Mail
News - Allgemein
Samstag, den 02. Mai 2015 um 00:00 Uhr

Homer Simpsons Mutter und anderes Lehrreiches aus der Geschichte der USA

Diskussion / Vortrag mit Daniel Kulla (Berlin)

13. Mai 19:00 im M54

Die USA sind überall, im Guten wie im Schlechten. Alle haben ein Bild und eine Meinung dazu. In den meisten dieser Vorstellungen fehlen jedoch wesentliche Elemente aus Gegenwart und Vergangenheit, gerade bezüglich Ausmaß und Wirkung bestimmter gesellschaftlicher Vorgänge, darunter neben der Rolle von Populärkultur und wissenschaftlich-technischen Entwicklungen vor allem die der Protest- und Widerstandsbewegungen. Ausgehend von seiner Übersetzung eines Buches über die militante kommunistische Organisation Weather Underground will Daniel Kulla einige dieser blinden Flecken beleuchten und einen einführenden Überblick geben über Gründe für die verzerrte Wahrnehmung sowie Folgen und Konsequenzen. Es wird darum gehen, wie sich Europa und besonders Deutschland in diesem Zerrspiegel betrachten und wie dabei die Proportionen verrutschen, um Revolution und Konterrevolution, um Mona Simpson, Fred Hampton und Timothy Leary, kurz: um den Versuch, jenseits von Verherrlichung, Dämonisierung und Bekenntnis die Widersprüche und Bewegungen zu erfassen. Von Amerika lernen heißt frohlocken und verzweifeln lernen.

Daniel Kulla ist Schriftsteller, Übersetzer, Lektor und Musiker. Er wuchs in Thale auf, wohnte nach seinem Zivildienst in Dresden und lebt heute in Berlin. http://www.classless.org/

Eine Veranstaltung des Arbeitskreises Chemnitz der Rosa-Luxemburg Stiftung.

https://www.facebook.com/events/748625531924355/

Bild: Joe Wolf/flickr.com (CC BY-ND 2.0)

 
LOVE LIFE REALITY PDF Drucken E-Mail
News - Offene Jugendarbeit
Mittwoch, den 15. April 2015 um 14:05 Uhr

8.5.2015 - 20:00 Uhr    LOVE LIFE REALITY (Theater im Talschock)

...weil es so schön war und schon so lange her ist...und jetzt auch voraussichtlich wirklich zum allerletzten Mal vor dem neuen Stück...eine Aufführung der erfolgreichen Eigenproduktion der Jugendinitiative KarateMilchTiger.

Reservierungen bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

weitere Infos: https://www.facebook.com/KMTunplugged


 
Praktikannt_innen gesucht PDF Drucken E-Mail
News - Offene Jugendarbeit
Mittwoch, den 11. Januar 2012 um 16:14 Uhr

Das AJZ Chemnitz ist ein freier Träger der Jugendhilfe mit verschiedenen sozialpädagogischen und soziokulturellen Projekten und Angeboten.

Wir suchen Praktikannt_innen, welche erfolgreich ihre Praxiserfahrungen unter fachlicher Anleitung erweitern möchten, Kompetenzen im Feld der Sozialen Arbeit im Bereich offener Kinder- und Jugendarbeit und außerschulischer Jugendbildung erwerben oder ausbauen wollen. Wir bieten interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Aufgaben, die Möglichkeit von eigenverantwortlichem Handeln und dem Einbringen von eigenen Ideen und der Umsetzung eigener Projekte.
Fühlst Du dich angesprochen, dann melde Dich unter jugendclub[at]ajz.de oder 0371 / 4498713.

Wir freuen uns auf Dich!

 

 
... PDF Drucken E-Mail
News - Allgemein
Freitag, den 07. November 2008 um 17:56 Uhr

Zu älteren Beitragen hier entlang.